14. Oktober 2022

MIT VOLLEM KÖRPEREINSATZ GEHT’S RICHTUNG ENDSPURT

Finales Update – Bau vom mobilen Grosshacker 7

Nach monatelanger Arbeit sieht man beim Hacker 7 die Fortschritte jetzt auf den ersten Blick.
Aktuell geht es um den finalen Zusammenbau, bevor wir ab November mit der ersten Testphase starten!

Lesezeit: 3-4 Minuten

Feinschliff an der Hackkabine 

 

Die geplanten Schlosserarbeiten sind nun abgeschlossen und das OMSI-Getriebe ist komplett. Wir haben mit der Montage vom Hydrauliktank, den Pumpen und der Hackkabine gestartet.

Die Hackkabine mit ihren Hub- und Drehfunktionen ist direkt hinter der Lkw-Kabine aufgebaut. Sie ist mit modernster Technik ausgestattet und besitzt eine eingebaute Klimaanlage sowie eine Sitzheizung, die dem Maschinisten die Arbeit in luftiger Höhe noch angenehmer macht. Weitere nennenswerte Details sind die beiden eingebauten 10-Zoll Displays und ein DAB-Radio mit Freisprechanlage.

 

Der Oberwagen wird montiert

 

Nachdem die Verschalungsbleche unterhalb vom Oberwagen angebracht wurden, geht es weiter mit dem Vorbereiten vom Hackaggregat. Wir haben den Schneckenteppich, den Einzugstisch, den Hackrotor und die Schwinge miteinander verbunden. Die komplette Baugruppe, wurde anschliessend auf dem Oberwagenchassis platziert und verschraubt.

Gleichzeitig wurde das lackierte Auswurfrohr zusammengebaut und mit der Heckpartie begonnen. Hierfür wurde der Schleuderteller und das Gebläse vormontiert.

 

Nur noch wenige Wochen und der Hacker 7 steht im Einsatz!

 

Neben den Montagearbeiten am Hacker wurden weitere Hydraulikschläuche vorbereitet, verpresst und verschraubt. Jetzt geht es mit der Montage vom Schleuderteller und dem Gebläse, sowie dem Anbringen vom Auswurfrohr in Richtung Endspurt.

 

 

Jetzt dran bleiben und die Testphase vom Hacker live miterleben. 
Weitere Infos rund um das Thema Holzenergie finden Sie auf unserem LinkedIn Profil. 

WEITERE NEWS

NEUES PROJEKT: HEIZZENTRALE RAIN IN UNTERÄGERI

Unser Projekt zeichnet sich durch ganzheitliche Nachhaltigkeit aus – von der nachhaltigen Gewinnung des Energieholzes bis hin zur effizienten Energieerzeugung und dem Einsatz der gewonnenen Wärme.

Weiterlesen

WIR VERWERTEN STATT ENTSORGEN

In Zukunft werden die Holzaschen unserer Kunden nicht mehr auf der Deponie entsorgt – sie werden in der Zementproduktion von Jura Cement eingesetzt und zu 100 % stofflich verwertet.

Weiterlesen